Fix Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot dbus Problem

By | 18 October 2011

Nach dem Update zu Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot bekam ich folgende Meldung wärend des Systemstarts:

Waiting for network configuration

Es dauerte eine Weile und führte zu einem schwarzen Bildschirm.

Außerdem bekommt man manchmal folgende Meldung:

Unable to connect to the system bus: Failed to connect to socket /var/run/dbus/system_bus_socket: Connection refused

Die schnelle Lösung war die dbus-Dateien im Verzeichnis “/var/run/dbus/” zu löschen:

rm /var/run/dbus/*

und anschließend das System neu zu starten.

Allerdings wird man das selbe Problem nach dem nächsten Neustart wieder haben.

Eine stabile Lösung ist es die Verzeichnisse “/var/run” und “/var/lock” zu verschieben.

Dazu verschiebt man zuerst die Inhalte von “/var/run” nach “/run” und die Inhalte von “/var/lock” nach “/run/lock”:

mv /var/run/* /run/
mv /var/lock/* /run/lock/

Falls man VMWare installiert haben sollte (z.B. den VMWare Player) muss man zuerst “vmblock-fuse” unmounten, bevor man den Inhalt verschieben kann.

umount /var/run/vmblock-fuse

Nun das Verzeichnis “/var/run” und “/var/lock” löschen

rmdir /var/run
rmdir /var/lock

und anschließend durch Symlinks ersetzen:

ln -s /run /var/run
ln -s /run/lock /var/lock

danach das System neu starten.

Links:

* https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/dbus/+bug/811441

* https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/lightdm/+bug/856810

* http://forum.ubuntuusers.de/topic/nach-upgrade-problem-mit-dem-networkmanager/#post-3473007

16 thoughts on “Fix Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot dbus Problem

  1. jimper

    Worked just as you said it would — thank you very much. Any chance you could explain to a novice what the problem was and why this fixes it?

    Reply
  2. Olly

    Thank’s it works.
    I would never find the mistake.

    Ich bin nicht gut genug in Ubuntu :-)

    Reply
  3. dj_palindrome

    Many thanks.

    What is simply beyond belief is that the wretchedly botched /run transition, glaringly obvious since the earliest alpha builds, simply sailed through the entire development cycle unfixed.

    This is the latest Ubuntu release of abysmal quality.

    Reply
  4. aendu

    vielleicht könntest du noch hinzufügen das man um die verzeichnisse überhaupt verschieben zu können das system im single user mode starten kann.
    z.B. indem man im grub “e” danach auf der zweiten zeile nochmals “e” und dort am schluss der zeile “single” anfügen und danach “b” eingeben muss.

    Reply
  5. PeterSilie

    Danke, hat super geklappt!
    Leider komm ich nur noch über Netzwerk bzw ssh auf den PC, kann ich aber mit leben, weil es ein Server ist.

    Reply
  6. Thilina Ranathunga

    After wasting continues 6 hours with black screen, (Now I’m Hungry) , I just removed the package “dbus” at last it solved the problem, i tested it by restarting 5 times, :) heee heeeee, it worked for me.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.